Photobucket - Video and Image Hosting


Ich stricke, also bin ich!

WIPis:

* Himmelsfarben "Sommersturm" Gr.42

*Opal Neon Gr.39

*Opal Regenwald Gr.43

* Opal Softfeeling Gr.40

*handgefaerbt Sommerabo Gr.36

*Opal Regenwald Gr. 40

*Himmelsfarben "Bruchtal" Gr.42

*Himmelsfarben "Bikini Botom" Gr.38

*Regia Avenue Gr.40

*Opal "Rottweiler" Gr. 40

*Opal "Bunter Hund" Gr.41

* Musterwichtel

*Restewichtel

* Regia Crazy Gr.28

*Handgefärbt "Steppenreiter" Gr.41

Photobucket - Video and Image Hosting
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Quadratpulli
  Gästebuch
  Kontakt

Links
  angela
  Christianes Wolllust
  Gabys Sockenoase
  Heikes Wollchaos
  Immer wieder Socken
  StrickTick
  Ullis Strickgedanken
  Virus Creativus


Counter

http://myblog.de/experienced

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Grenzüberschreitungen

....gibt es wohl nicht nur in der Politik und beim Fußball:

Da nimmt eine bloggerin ein Bild aus einem anderen blog, mit deren Inhaberin sie in herzlicher Feindschaft verbunden zu sein  scheint . Haben mein Team und ich durch akribisches  Kommentarstudium ermittelt. Tatort-Gucken bildet

Es war  das Bild eines KINDES und dieses wurde  mit der Bildüberschrift "Müssen die Eltern wegen Überfütterung verklagt werden?" in den eigenen blog gepackt!!

Mittlerweile wohl durch die heftigen Reaktion zur Besinnung gekommen, wurde der Eintrag gelöscht. Gut so!

Folgenlos wird dieses geschmacklose Intermezzo hoffentlich nicht bleiben!!

Ich für mich werde diesen blog nicht mehr besuchen.

Auch hier - und nicht nur im politischen Umfeld - gilt:  "Wehret den Anfängen!"

Nachtrag vom 04. 10. 07:

es gibt jetzt eine öffentliche Entschuldigung in Heidis blog - das finde ich gut! Es macht den Übergriff zwar nicht ungeschehen, aber zeigt doch Menschlichkeit. Ein guter Grund, meine Nase doch hin und wieder reinzustecken!

2.10.07 09:47
 


bisher 25 Kommentar(e)     TrackBack-URL


leandra / Website (2.10.07 10:45)
Ich hab heute in der Früh auch geglaubt, ich seh nicht richtig. Einen Streit auf dem Rücken eines Kindes auszutragen, noch dazu mit einem mehr als geschmacklosen, eher fragwürdigen Text. Als ich meinen entsprechenden Kommentar zu bereits vorhandenen setzen wollte, ging das nicht mehr und jetzt ist dieser Artikel zum Glück verschwunden. Besuchen werde ich diesen Blog bestimmt nicht mehr. Das besagte Dame eine in der Öffentlichkeit stehende Politikerin ist, macht mich nur noch nachdenklicher.


merliane / Website (2.10.07 11:05)
Danke Gabi, Du sprichst mir aus dem Herzen. Einige Vertreterinnen unseres Geschlechts sind einfach nur armselig. Ich habe diese Zankerein oft nur als Stutenbissigkeit abgetan, mich hin und wieder sogar amüsiert, dass manche Damen so ausdauernd gemein und gehässig sein können. Aber hier ist eine Grenze überschritten worden, und ich kann Dir nur Recht geben, sowas darf es nicht geben. Der Blog ist aus meinen Feeds jedenfalls gelöscht.
Steffi


Regina Regenbogen / Website (2.10.07 11:47)
Ich kann mich da Steffi nur anschließen. Sie spricht mir aus dem Herzen. Ich hatte gleich früh kommentiert. Aber der gesamte Eintrag wurde zum Glück gelöscht.

Wobei ich da wohl einen wichtigen Teil überlesen hatte. War auch gut so, denn im nachhinein rege ich mich noch mehr auf.

LG
Regina


merliane / Website (2.10.07 12:07)
Ich hatte es morgens im Feedreader und war echt entsetzt ob der Boshaftigkeit... Wobei das ja schon fast krankhaft ist. Und hässlich macht sowas auch!
Steffi


Gabi / Website (2.10.07 14:11)
Ihr Lieben,
danke für Eure Kommentare!

Ich habe hin- und herüberlegt, ob ich den Eintrach jetzt noch mal schreiben würde: ich denke ja.
Frau Wombel ist nun wirklich kein Waisenkind und auch nicht auf den Mund gefallen. Wenn die beiden sich also munter weiter beleidigt hätte, wäre das sicher keinen Eintrag wert gewesen. Ich hätte mich - je nach Tagesform - mit einer Tasse Kaffee an der Lektüre erfreut oder wäre genervt von dannen gezogen.
Aber sich an einem Kinderfoto dermaßen hochzuziehen, das Foto dann auch noch ohne Erlaubnis der Eltern "kopflos" in den eigenen blog mit einer boshaften Überschrift zu plazieren, ist einfach eine andere, sehr, sehr ungute Qualität.
Jemand hat das mit "Das ist eine Schande für die Strickbloggerszene" kommentiert. Dem kann ich nur zustimmen.
Und darum würde ich den Beitrag immer wieder schreiben!

Ein grosses Danke an Britt, weil sie heute morgen den Stein ins Rollen brachte! Danke!!

alles Liebe
Gabi

PS: Da der Mensch fehlbar ist, wünsche ich Heidi, dass sie sich noch einmal besinnt und die Sache wieder geraderückt!


Goldbek (3.10.07 11:31)
Hm.

Ich finds auch nicht schön, was da abläuft. Aber ehrlich gesagt, Frau Wombel ist nicht nur kein Waisenkind, sondern war auch in der Vergangenheit ganz vorn dabei, wenn es um ganz bewusste Grenzüberschreitungen in Bezug auf anderer Leute Kinder ging. Darauf angesprochen, wurden alle kritischen weil lästigen Kommentare gelöscht, gabs dann noch einen hämischen Kommentar im Blog obenauf und es wurden im Übrigen allgemein Schultern geklopft.

Insofern hält sich in dem speziellen Fall mein Mitgefühl in sehr engen Grenzen und ich wunder mich höchstens über eine Art selektiver Empörung, die gerade herrscht. Es fällt halt alles Böse auf einen selbst zurück, irgendwann.

Liebe Grüße
Goldbek


Gabi / Website (3.10.07 14:40)
Hallo (((Goldbeckchen))),

es geht mir nicht darum, was Frau Wombel angetan wurde - die wirft auch nicht mit Wattebäuschen, da hast Du völlig recht!

Da ich ihren blog genau aus diesem Grund nicht nicht regelmäßig lese, ist mir nichts "kinderfeindliches" aufgefallen. Wäre dem so, hätte ich sicher nicht den Mund gehalten!

Aber nun kommt ein grosses ABER: hätte sich besagte Bloggerin an Frau Wombel oder meinetwegen noch an Herrn Wombels Ihr-wisst-schon-was vergriffen, wäre das ok gewesen. Jedoch ein Kind zu benutzen, um den Eltern zu schaden - und dabei Schaden am Kind wohlwissend in Kauf zu nehmen - ist für mich die berühmte unterste Schublade. Und da möchte ich auch nach einer Nacht drüber Schlafen nicht wegsehen!!

alles Liebe
Gabi


Susan (3.10.07 15:13)
Hallo ihr fleissigen Kommentatoren,

ich habe mir das Theater der letzten 2 Tage lange angeguckt und habe überlegt, ob ich überhaupt noch etwas dazu sage. Aber jetzt möchte ich es doch.

Goldbek: Es ist schlicht nicht wahr, daß ich mich abfällig oder hämisch über Dein totes Kind geäußert habe. Das habe ich Dir nun schon sehr oft gesagt und Dein jahrelanges Beharren darauf macht es leider nicht wahrer. Ich hatte immer gehofft, daß wir dieses Mißverständnis irgendwann ausräumen können aber Du scheinst Dich mit diesem Feindbild Susan, das Du Dir da aufgebaut hast (vielleicht ist das ja eine Art Trauerarbeit für Dich) sehr wohl zu fühlen und deshalb rühre ich auch nicht aktiv daran.

Was ich allerdings Heidi Klatta getan haben soll, das weiß ich bis heute nicht. Sie hat bereits auf mich eingeschlagen, da wußte ich ihren Namen noch nicht einmal.
Natürlich verteidige ich mich da, das täte jeder.

Und zu Dir Gabi: Ich finde es sehr nett, daß Du Dich so für mein Kind einsetzt.
Allerdings gibt es bei Dir meist ein Problem: Du bist Hansdampf in allen Gassen und genau wie Du Dich stets für neue Projekte begeisterst und nach 3 Tagen schon keine Lust mehr hast, bekommst Du von den meisten "Affären" im Internet selten mehr mit als die Oberfläche weil Du Dir gar nicht die Mühe machst, Dich mal eingehender mit irgendwas zu beschäftigen. Diese oberflächliche Erfassen hält Dich aber selten davon ab, Deine ziemlich schnell gefaßte Meinung lautstark zu äußern.
Merke: Manchmal lohnt es sich, sich intensiver und ausdauernder mit etwas zu beschäftigen. Sei es mit der Wahrheitsfindung oder nur mit einem neuem Strickpfojekt.

Lg
Susan


Marianne / Website (3.10.07 15:41)
Jetzt kann ich meinen Mund aber nimmer halten.

Susan, du greifst hier jemanden an, der immer versucht objektiv und fair zu urteilen. Gabi hat es ja sogar mal geschafft uns beide für kurze Zeit zu versöhnen. Ich kenne sie als friedlichen, fairen Menschen, was man von dir in keiner Weise sagen kann. Du hast mit deinen INtrigen und Lügen schon viel kaputt gemacht - und es auch noch höhnisch zugegeben. Und du hast mit deinen verletzenden Äußerungen, vor allem über Heidis Äußeres, schon viel versucht anzurichten.

Was die Sache mit Goldbeks Kind betrifft, hab ich alles hautnah mitbekommen. Du hast recht, du hast das KInd nicht verhöhnt oder dich über seinen Tod hämisch geäußert, das kann ich bezeugen. Aber du hast, auch mir gegenüber, ganz deutlich gesagt, dass du überhaupt kein Mitgefühl für fremde Leute empfindest, denen so was passiert, weil eben so viel passiert. Wir kennen Goldbek leider nicht persönlich, aber ich kenne sie sehr intensiv aus meiner Gruppe, und wir in der Gruppe haben alle tiefstes Mitgefühl empfunden, weil wir alle wissen, dass es nichts Schlimmeres gibt als ein Kind zu verlieren. Und ich dachte damals, du als Mutter müßtest das ebenso sehen. Hast du aber nicht, ist deine SAche, aber Sympathien kriegst du dafür nicht.

Was Heidi betrifft, hat sie bestimmt einen Fehler begangen, aber du hast sie schon so oft schwer beleidigt, gekränkt, heruntergemacht, einfach Dinge getan, die sie nicht verdient hat.

Marianne


Susan (3.10.07 15:59)
Ach Marianne, was wir beide uns privat am Telefon alles erzählt haben. Da war weniger als die Hälfte für die Öffentlichkeit bestimmt, oder? Sowohl von Deiner Seite als auch von meiner.

Du kennst mich sehr gut aber Unehrlichkeit hast Du mir noch nie bescheinigt. Schade daß Du es jetzt sagst. Du weißt, daß das nicht stimmt.

Und Du weißt sehr gut, daß Heidi diese bescheuerte Fehde angefangen hat als ich noch nicht einmal wußte, wer das eigentlich ist. Wir beide haben uns schon so oft darüber unterhalten und selbst DU hast es NIE verstanden, oder hast Du da immer gelogen?

Ach, das ist alles derartig bescheuert. Was vertrödele ich eigentlich meine Zeit damit?

Lg
Susan


Gabi / Website (3.10.07 16:20)
Liebe Susan, liebe Alle,

Diese "Intenetaffären" haben meiner ersten Zeit im Netz sehr interessiert - mit und in allen Einzelheiten. Jetzt nicht mehr, da haste recht! Mir ist dieser "Krieg der Nadeln" schlicht zu banal. Das Leben hat Wichtigeres zu bieten. Toleranz und Menschlichkeit zum Beispiel. Das erreicht man eben nicht durch "Lagerdenken", sondern indem man sich in die anderen Menschen hereinversetzt. Oder es zumindest versucht.
Entwicklung einer Emotionale Intelligenz - um den geforderten Tiefgang mal ins Spiel zu bringen..:-) - wäre hier das "Zauberwort".

Um auf den aktuellen Fall zurückzukommen: es geht es mir gar nicht um Symphatie oder Antipathie zu einzelnen Personen, sondern um die Sache an sich . Es ist also kein personelles, sondern ein prinzipielles Problem, was ich mit Heidis Vorgehen habe.

Darum interessiert mich auch nicht, wer wann was zu wem gesagt hat. Kinder haben nicht für die Fehler ihrer Eltern zu büßen. Punkt.

Ob ich Strickprojekte zu Ende stricke? Eher weniger, aber ich finde, ich habe schlimmere Charakterfehler als mangelnde Strickdiziplin!
Aber ich arbeite dran! An allem..:-)

liebe Grüsse
Gabi


Goldbek (3.10.07 16:34)
Man man man.

Ach Susan, ich weiß, was in Deinem Blog diskutiert wurde. Und Deine Reaktion, als ich Dich gebeten hatte, das zu unterlassen, weiß ich auch noch und der hämische spätere Kommentar ist sicher immer noch da. Da ist es auch egal, wem Du was am Telefon erzählst, lesen kann ich schon noch selbst.

Du hast genau die Grenzen, deren Überschreitung jetzt anderen vorgeworfen wird (zu Recht) schon längst selbst überschritten und deshalb ruft mir das jetzt gerade mal ein müdes Schulternzucken hervor.

Ist doch alles in Butter: Du freust Dich, dass Du wieder schön hohe Zugriffszahlen hast. Und ich fang jetzt auch noch ein neues Strickprojekt an. Ob ich das jemals beende, steht allerdings auch in den Sternen

Liebe Grüße
Goldbek


Susan (3.10.07 16:37)
Mir ist dieser "Krieg der Nadeln" schlicht zu banal. Das Leben hat Wichtigeres zu bieten.

Da hast Du wahrlich Recht. Und damit soll auch alles gesagt sein.

Und solange Du Spaß am steten Anfang hast, ist doch alles im Lack. Ich habe das nur mal als Anstoss gedacht. Vielleicht findest Du ja auch mal Spaß dran, etwas auch zuende zu bringen. Und solange kein anderer beteiligt ist, der sich mit Dir engagiert und dann nach 3 Tagen alleine dasteht.....

Allerdings habe ich mich schon geärgert daß Du z.B. erst Feuer und Flamme für ein Treffen in Berlin bist und Dich dann offenbar gar nicht mehr daran erinnerst. Aber das ist alles Schnee von vorgestern.

LG
Susan


Susan (3.10.07 16:43)
Und ein letztes Wort an Goldbek,

ich finde es extrem schade daß Du das alles so siehst. Denn es war ganz sicher niemals gegen Dich gerichtet. Aber ich hatte mir schon gedacht, daß man da leider zu keiner Enthärtung der Fronten mehr kommt.
Du wolltest da offenbar etwas falsch verstehen und ich habe mch vielleicht etwas sehr unglücklich ausgedrückt.

Aber mit einem hasts Du Unrecht: Ich freue mich ganz und gar nicht an diesem Theater. Darauf hätte ich gut verzichten können. Aber vielleicht sollte ich mir mal einen Zähler einbauen, dann sähe ich wenigstens die Beuscherzahlen und könnte mich an einem Anstieg erfreuen.

LG
Susan


Ulli / Website (3.10.07 16:54)
Hallo Ihr alle,

wie immer hab ich nix von den Anfängen bei Heidi mitbekommen. Vielleicht besser so? Aber ich kann mich noch gut an einen Rosenmontag erinnern, wo Frau Br. super über mich hergezogen hat und meinen Ruf total kaputt gemacht hat. Die einzige, die damals zu mir gehalten hat ist Gabi, der ich viel verdanke. Aber das weiß sie ja :-)

Ich habe zu vielen von damals kaum Kontakt mehr - aus den Augen, aus dem Sinn. Aber beleidigen - wie auch immer - ist gemein, und hat auch Frau Br. nicht verdient. Aber so sieht sie mal selbst, wie es ist, wenn der Schall aus dem Wald zurückprallt. Schade, dass es auf dem Rücken ihrer einen Tochter ausgetragen wird, aber so ists nun mal.

Das waren meine 2 Groschen zu dem Thema,
Ulli


Goldbek (3.10.07 17:12)
Und nun auch noch ein letztes Wort an Susan. Aber bitte denk nun nicht gleich wieder, dass Du irgendwas mit meiner Trauerarbeit zu tun hast oder hattest und tu auch nicht so, als hätte ich seit Jahren kein anderesThema als Dich.

Ich frag mich wirklich, was Du denkst, wie ich über so eine Diskussion überhaupt auch nur hätte anders denken können. Und vor allem, was ich von Deinen folgenden Mails hätte anderes denken können. Ich kannte Dich nicht, Du mich nicht und doch hast Du mir die mit Abstand bösesten Sachen geschrieben. Da frag ich mich nun wirklich, wie Du dazu kommst, was von Missverständnissen, falsch verstehen wollen usw. zu schreiben *kopfschüttel*

Dass Du solche Beiträge schreiben musst, weil sie mit Abstand die beliebtesten sind, wie Deine Besucherstatistik zeigt, hab ich mir übrigens auch nicht ausgedacht, das steht nach wie vor in Deinem Blog Also schau doch mal wieder auf die Statistik, ist sicher interessant *g*

Und ich will Dir auch nix Böses, Du bist mir tatsächlich ziemlich egal und wir haben zum Glück keine großartigen Berührungspunkte, Dein Blog hab ich ja auch nur abonniert, weil Du mir damals verboten hast, es zu lesen *g*

Gabi, entschuldige bitte, aber jetzt bin ich auch wirklich weg.

Liebe Grüße
Goldbek


Bine / Website (4.10.07 07:49)
Hallo,

zum ersten finde ich es extrem unfair wie nun über Gabi hergefallen wird. Ich weiß beileibe nicht was angefangene - vielleicht nicht vollendete - Strickstücke über den Charakter eines Menschen aussagen. Ich bin kein Messi nur weil ich Wolle sammle, und wenn Gabi 200 Paar Socken anfangen würde weil es ihr Spaß macht - na und....

Was ich extrem schade finde ist, dass eine Frau die ich für sehr klug und überlegt bloggend gehalten habe, sich nun genau in Susans Bötchen, sprich auf ihr Niveau, begeben hat.

Menschen auf ihre Äußerlichkeiten reduzieren, dort die Schwachstellen herauspicken und dann darauf herumtrampeln, erst recht wenn derjenige schon auf der Erde liegt, war bisher Susans Spezialität (siehe Ulli). Das nun auf dem Rücken von Susans Tochter zu tun, sorry, das finde ich absolut ..... im besten Fall saudumm.

Wie auch Ulli habe ich mich weitreichend aus Strickkreisen zurückgezogen, und sorry, Knuddels und ein Internetradio - auch Fotocommunitys - sind sicher in Sachen Gehässigkeiten nicht immer Wattebällchen. Aber was ich in Strickerinnenkreisen in der Beziehung mitbekomme, ist einfach nur schlimm. Warum sind ausgerechnet Strickerinnen so intolerant und können Streitigkeiten ausleben bis zum Sankt Nimmerleinstag? Ein schönes Bild wirft das auf uns Strickbloggerinnen nicht, ganz ehrlich.

Dabei wäre es so einfach - man liest Blogs die einem gefallen nicht. Die Entscheidung mit wem ich mich näher befasse oder nicht, liegt ja immer noch bei jedem selber. Und dann laufen Leute wie Susan mit dem was sie bloggen, egal wie gehässig und unter der Gütellinie, ins Leere:

Ignoranz ist wahre Macht....

Liebe Grüße

Bine


Bine / Website (4.10.07 07:50)
Nachtrag:

da fehlt ein nicht *g* - natürlich sollte es heißen:

Man liest die Blogs, die einem nicht gefallen, nicht.


Gabi / Website (4.10.07 08:14)
Ihr Lieben,

jetzt wird es aber gesellig hier..:-)

Ihr könnt gerne weiterschreiben, ich werde mich aus der Diskussion ( so mir das gelingt *schiefgrins*) jedoch raushalten. Ich denke, ich habe alles dazu geschrieben, was mir wichtig war.

Aber das soll kein "Maulkorb" für weitere Kommentare sein!

Ich arbeite derweil an meinen Charakterschwächen :-))

alles Liebe
Gabi


Bine / Website (4.10.07 08:27)
*löl* Gabi ..

gute Idee, darf ich an deinen Charakterschwächen mitarbeiten?

*Kaffee koch*

*hier reinstell*

*mit Gabi aufs Sofa setz und losstrick*

;-)

Bine


Marianne / Website (4.10.07 08:39)
nun, wer ohne Schwächen ist, der werfe den ersten Stein. Ich bin jetzt bis Sa weg, würde aber gern auf Gabis Sofa mitstricken. Vielleicht ein wenig lästern? Über was anderes? Und ein paar meiner angefangenen Socken.........oh nein , nicht vollenden, einfach nur ein Stückchen weiterstricken. Und mit Gabi die fetten und süßen Sachen vertilgen.

In diesem Sinne, friedlichen Spaß

Marianne


merliane / Website (4.10.07 09:03)
((((Gabilein))))
wir müssen dringend mal wieder ein Stück KUchen zusammen essen :-)
Steffi


Gabi / Website (4.10.07 09:09)
Wie nett...:-)

Dann kommt mal her, Mädels, ich habe Ufos - und Kuchen..:-))) - für alle!!

alles Liebe
Gabi


klengelchen / Website (11.2.08 00:40)
Öhm, Gabilein...lebst Du noch??? Ich habe Ewigkeiten nix von Dir gelesen oder von Deinem Gestricksel gesehen. Langsam mache ich mir dann doch Sorgen!!


Frau F. aus R. / Website (14.3.08 15:57)
Hei,

ich habe dir mal ein Stöckchen zugeworfen ... vielleicht blogst du ja auch mal wieder ^-^

Gruß von Morag

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung